Mit einem Umsatz von 270 Millionen Franken im ersten Halbjahr 2022 bestätigt die Interiman Group ihre Rolle als Schweizer Marktführerin im Bereich der Personal- und Rekrutierungsdienstleistungen.

Mit einem Umsatzwachstum von 30 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 verzeichnet die Interiman Group ein konstantes Wachstum, was sie seit mehreren Jahren von Konkurrenten auf dem Schweizer Markt abhebt, denn laut dem Realisator-Index wächst dieser nur um 12,4 Prozent.

“Der starke Aufschwung im Hotel-, Restaurant- und Eventsektor, in dem unsere Tochtergesellschaft Hotelis SA, der Marktführer in diesem Sektor, tätig ist, hat trotz des grossen Mangels an qualifiziertem Personal ebenfalls erheblich zum konsolidierten Ergebnis der Gruppe beigetragen”, präzisiert Raymond Knigge, Präsident und Gründer der Interiman Group.

Diese Ergebnisse zeugen von der Entwicklung der Gruppe, die seit Jahresbeginn fünf neue Filialen in Delémont, Mendrisio (Interima Agenturen), Bern, Zürich und Thun (Medicalis Agenturen) eröffnet hat. Die Eröffnung einer sechsten Filiale, Medicalis Sion, ist für Oktober geplant. Die Expansion der Gruppe in der ganzen Schweiz fällt mit dem Erreichen der Marke von 400 internen Mitarbeitenden und über 7’000 temporären Mitarbeitenden zusammen, die täglich bei 4’200 Unternehmenskunden im Einsatz stehen.

“Dieses Wachstum übertrifft bei weitem das Marktwachstum und die wichtigsten internationalen Akteure in der Schweiz, sowohl auf Jahresbasis, als auch über längere Zeiträume. Interiman Group ist damit der führende Personaldienstleister der Schweiz”, fügt Robin Gordon, CEO der Interiman Group, hinzu.

  • Diesen Beitrag teilen